Tamara Wilhelm

geboren 1977 in Feldkirch

Foto: Tamara Wilhelm

Tamara Wilhelm baut einfachste Oszillatoren, deren karge Klänge sie in verschiedenen musikalischen Kollaborationen, bei Installationen und mitunter Kompositionen einsetzt.

Sie studierte Computermusik und elektronische Medien an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Neben vielfältigen Begegnungen in improvisierenden Kontexten spielt sie auch in mehreren Formationen, deren Schwerpunkte von Noise und Neue Musik über imaginäre Soundscapes bis zu multimedialer Performance reichen.
Organisatorisch ist sie tätig für die Konzertserie velak gala, die sich elektroakustischer und experimenteller elektronischer Musik widmet, und beim Institut für Medienarchäologie, IMA.

Seit 2001 befasst sie sich außerdem mit experimentellem Instrumentenbau und gemüseadäquater Komposition beim Vegetable Orchestra.

http://wilhelm.klingt.org